Christine Drexler, BEd

echo $img['title'];

Telefon: +43 1 60118 – 3303

Raum: 4.0.033

Kontakt: christine.drexler@phwien.ac.at

Koordination Fortbildung und SCHILF/SCHÜLF für den Fachbereich Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik, Projektleitung HAMET combined, Schulentwicklungsberatung



Arbeits- und Themenfelder

Entwicklung, Organisation und Durchführung von Fortbildungen | Inklusive Schulentwicklung | Basale Förderung und erhöhter Förderbedarf | Berufsorientierung bei erhöhtem Förderbedarf | Förderung und Lerncoaching | Inklusive Projekte im BIB | Gender und Diversität

Kurzbiografie

Christine Drexler ist diplomierte Behindertenpädagogin und hat die Lehrämter für Sonderpädagogik und Volksschule. Bis 2010 war sie von Basalen Förderklassen über eine Klasse mit erhöhtem Förderbedarf bis zur integrativen Mehrstufenklasse tätig. Von 2012 – 2014 absolvierte sie zusätzlich den Lehrgang  für Schulentwicklungsberatung an der Pädagogischen Hochschule Wien.

Seit September 2010 ist Christine Drexler an der Pädagogischen Hochschule im Institut für Fortbildung tätig und wechselte im September 2014 an das  Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte  zum Team des Büros für Inklusive Bildung (BIB). Neben der Erstellung, Koordination und Durchführung von Lehrveranstaltungen der Fortbildung im Fachbereich Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik arbeitet sie als Projektleiterin von HAMET combined im Bereich Berufsorientierung von Schüler/innen mit erhöhtem Förderbedarf. Außerdem begleitet sie Schulen im Bereich inklusive Schulentwicklung und ist als Referentin in den Bereichen Förderung und Lerncoaching tätig.

Aktuelle BIB-Blogbeiträge

   

Hexagonal – Kooperation mit ZLI

Schule in Wien hat eine lange und vielfältige Tradition in der Inklusion – entsprechend den Herausforderungen, die eine Weltstadt an ihr Schulsystem und ihre Pädagog/innenbildung stellt. Diese Veranstaltung im Future Learning Lab Wien gibt einen Überblick über Initiativen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen – „digital-inklusiv“. Eine „hexagonale“ Diskussionveranstaltung am Vormittag und hands-on-Workshops am Nachmittag. Nicht zuletzt geht […]